Publications en journalisme scientifique

(a) en coll. avec H. Dotterweich

« Herrschaft in der attischen Demokratie » dans: Von Gottes und von Volkes Gnaden, ed. H. Dotterweich, Munich 1977, pp. 18-26;

« Revolution und Herrschaft am Beispiel der Französischen Revolution », ibid., pp. 59-67;

« Die Herrschaft des Schreckens » ibid., pp. 68-75.;

(b) comme seul auteur

« Flucht und Vertreibung. Das Schicksal der Deutschen im Osten am Ende des zweiten Weltkriegs » dans: Schulfernsehen, janv. 1984, pp. 37-38;

réimpr. dans: Schulfernsehen, janv. 1985, pp. 49-50;

« Nationen, Minderheiten, Rassenwahn. Osteuropa und die Deutschen 1914-1944 », Schulfernsehen, janv. 1985, pp. 45-48;

réimpr.: Schulfernsehen, déc. 1986, pp. 55-58;

« In der Epoche des Eurorealismus », Süddeutsche Zeitung, 24 nov. 1988, p. 13;

« Brief aus Ascona. Das Abenteuer Eranos », Süddeutsche Zeitung , 24/25 août 1991, p. 131 (PDF);

« Der demokratische Sonnenkönig. Wie François Mitterrand im Elysée-Palast seine Macht ausübt », Süddeutsche Zeitung, 14 juillet 1993, p.11;

« Des freien Menschen Renaissance », Freie Presse (Chemnitz), 24 mars 1994;

« In der Mitte der Macht herrscht Stille. Erinnerungen an François Mitterrand », Süddeutsche Zeitung, 10 janv. 1996, p. 11;

« Roben für Robespierre. Roberto Racinaros Haftgeschichte entlarvt den Tugendterror italienischer Richter », Süddeutsche Zeitung, 10 déc. 1996, p. 13;

« Portmann und Eranos » (en coll. avec E. Hornung), Uni Nova. Wissenschaftsmagazin der Universität Basel, No 79/89, mai 1997, pp. 112-113;

« Auf dem Athos strahlt eure Zivilisation! Im Untergrund lebendige Geschichte – ein Gespräch in Thessaloniki über Byzanz und Maastrichts bürokratische Kreuzfahrer », Süddeutsche Zeitung, 18/19 avril 1998, p. II.;

« Die Irrtümer des Helmut Kohl. Der Ex-Kanzler kritisiert das deutsch-französische Verhältnis und zeichnet damit ein historisch falsches Bild », Süddeutsche Zeitung, no. 270, 23 nov. 2005, p. 2.;

« Frankreichs Sprung in die Moderne », Entretien, Salzburger Nachrichten, 25 mai 2007, pp. 1, 10.;

« Les Allemands se sentent mieux dans leur peau », Entretien, La Croix, 4 sept. 2009. (PDF);