www.schabert.org - Tilo Schabert

contact | links

Biographie - Werdegang

 

1942 geboren in Gotha (Thüringen)
   
1962 - 63

Studium am Theologischen Vorseminar in Stuttgart-Bad Cannstatt

   
1963 - 1968 Studium der Politischen Wissenschaften, der Philosophie, Theologie und Neueren Geschichte an der Universität München; Studienaufenthalte an der Sorbonne (Sommer 1966 und Frühjahr 1969) und am Exeter College, Oxford (Sommer 1970)
   
1964 - 1966 Mitarbeiter beim Deutsch-Französischen Jugendwerk/Secrétariat d`État à la Jeunesse et aux Sports (Paris)
   
1968 Promotion (summa cum laude) zum Dr. phil. an der Universität München
   
1969 - 70 Wiss. Assistent am Institut für Politische Wissenschaften der Universität München
   
1970 - 72 Research Fellow an der Hoover Institution, Stanford University (USA)
   
1971 - 72 Lecturer in Political Science, Department of Political Science, Stanford University
   
1972 - 76 Wiss.Assistent am Institut für Politische Wissenschaften der Universität München
   
1974 (Aug.-Okt.) Visiting Fellow, Humanities Research Centre, Institute for Advanced Study, The Australian National University, Canberra
   
1976 - 78 Wiss. Angestellter am Zentralen Sozialwissenschaftlichen Seminar der Ruhr- Universität Bochum
   
1978 Habilitation an der Ruhr-Universität Bochum
   
1978 - 1985 Heisenberg-Stipendiat, Deutsche Forschungsgemeinschaft/ Ruhr-Univ. Bochum
   
1980 (März-Sept.) Visiting Fellow, Joint Center for Urban Studies, Harvard University - Massachusetts Institute of Technology und Research Associate, Center for European Studies, Harvard
   
1980 (Nov.-Dez.) Chercheur Associé, Institut d`Etudes Politiques, Paris
   
1981 (März-Sept. ) Visiting Fellow, Joint Center for Urban Studies, Harvard - MIT und Research Associate, Center for European Studies, Harvard
   
1981 (Juni-August) Planungsbeauftragter (Städtebau), Boston Redevelopment Authority (Boston)
   
1982 (Juni)

Gastprofessor, Europäisches Hochschulinstitut, Florenz

   
1983 (Okt.-Dez.)

German Kennedy Memorial Fellow, Harvard University

   
1983 (Nov.)

Gastprofessor, University of Maryland, College Park

   
1983 - 84

Drehbuchautor und Filmemacher, Bayerisches Fernsehen

   
1986

Ernennung zum Professor für Politische Wissenschaften, Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg - Emeritierung im Frühjahr 2008

   
1989 (Jan.-Juni)

Gastprofessor, Université de Rennes 2 Haute Bretagne (Frankreich)

   
1990 - 2012

Leiter der ERANOS-Tagungen (Amici di Eranos) in Ascona (Schweiz), Pisa, und Târgu-Neamt (Rumänien)

   
1991 - 2007

Professeur Associé , Université de Rennes I, Faculté de Droit et de Science Politique

   
1992 - 93 (WS) Lehre an der Technischen Universität Dresden
   
1994 (Feb.-März )

Directeur de recherche associé, Ecole des Hautes Etudes en Sciences Sociales, Paris

   
1995 - 96 Generalsekretär, Conseil international de la philosophie et des sciences humaines, UNESCO, Paris
   
1996 (Feb.-März)

Gastprofessor, Mishkenot Sha' ananim, Jerusalem

   
1996 - 2005 Mitglied, Direktorium, The Mishkenot Conferences in Religion and Culture, Jerusalem
   
1996 (März-April ) Gulbenkian-Gastprofessor, Universidade Nova de Lisboa, Portugal
   
1996 Docteur ès lettres honoris causa (pdf), Universität Perpignan (Frankreich)
   
1996 - 2006 Gastprofessor, Graduiertenkolleg "Ethik und Politische Philosophie", Universität Salerno (Italien)
   
1998 (April)

Gastprofessor, Université de Perpignan, Faculté des Lettres, Faculté des Sciences Politiques

   
2000 (Apr.-Sept.) Forschungsprofessor, Stiftung Wissenschaft und Politik, Ebenhausen (München)
   
2002 (Mai) Gulbenkian-Gastprofessor, Universidade Nova de Lisboa, Portugal
   
2002 Docteur en science politique honoris causa (pdf), Universität Rennes I (Frankreich),
Rede von Tilo Schabert - Rede von Philipp Bénéton
   
2002 - 2008 Mitglied des Gemeinderats, Gemeinde Baierbrunn (Landkreis München)
   
2004 - 2010

Mitglied der Leitung des Graduiertenkollegs "Moderne und Zeitgenössische Philosophie", Universitäten Neapel-Bologna-Florenz, Istituto Orientale, Neapel

   
2005

Deutsch-Französischer Parlamentspreis

 

 
2005 - 2014 Mitglied, Advisory Board, Religious Studies Program, Central European University, Budapest
   
seit 2006 Mitglied, Wissenschaftlicher Beirat, Institut François Mitterrand, Paris
   
2007 Ernennung zum Ritter im französischen Nationalorden der Ehrenlegion
 
   
April 2014 Gastprofessor, Department of Government, Peking University (Beida), Beijing.
Vorlesungsplan

Vorlesung in Shanghai am 9.April 2014

 

©2004 Tilo Schabert